10 Fundraising Tipps

10 Tipps für eine Steigerung Ihrer Spendeneinnahmen

Oft scheitern karitative Zuwendungen daran, dass Spender sich nicht entscheiden können, wen sie unterstützen möchten. Mit den folgenden Tips können Sie sich von der Menge abheben und den idealen Spender erreichen.

Unabhängig von der Mission Ihrer Organisation wie zB. Armut zu bekämpfen oder die Umwelt zu schützen, hängt die Fähigkeit, ob Sie erfolgreich sind hauptsächlich von den Spenden einiger großer Organisationen als auch Privatpersonen ab, die sich dafür entscheiden, Ihre Organisation zu unterstützen.  Aufgrund von zahlreichen globalen Problemen und unzähligen Organisationen, die sich dagegen einsetzen, ist es für Personen schwierig sich zu entscheiden, welches Thema sie für am wichtigsten halten. Und sobald die potenzielle Spender sich diesbezüglich festgelegt haben, müssen sie sich noch für eine Organisation entscheiden. Hier sind einige Tipps die Ihnen helfen werden mehr  Auswirkungen auf die Welt zu erhöhen.


1. Schaffe Klarheit

Ihre Arbeit ist komplex und oft hektisch. Manchmal investieren Sie Ihre Energie in sekundäre Aufgaben, die Ihnen nicht helfen, effizient ein Ziel zu erreichen. Das Ziel im Auge zu behalten und Klarheit zu schaffen, ist die Grundlage für Ihren Erfolg. Klarheit darüber, wie man das Ziel erreicht und Pläne anpasst, wenn es anders kommt als man denkt. Ausschlaggebend für Ihren Erfolg ist sowohl Klarheit zu schaffen, um sich von der Masse abzuheben als auch die modernsten Arbeitsweisen aus Geschäftswelt und der der NGOs zu nutzen.Personen, die für einen guten Zweck arbeiten, werde häufig aufgrund Ihres hohen Engagements einstellt, aber oft weniger aufgrund Ihre fachlichen geschäftsbasierten Kompetenz. Das ist zwar bewunderswert, aber Sie müssen erkennen, was für den Erfolg nötig ist und, ob nicht etwas dabei übersehen wurde. Es ist nicht notwenig, Ihre hochmotivierten Mitarbeitern durch Führungskräfte zu ersetzen, aber es ist wichtig, Weiterbildungen zu fördern, um sicherzustellen, dass sie die notwenigen Aufgaben bewältigen können. Dies kann zB. leicht im Rahmen von Workshops und Coachings erfolgen. Auch ein Berater kann Ihnen hilfreich zur Seite stehen, indem er Stärken und Schwächen aufzeigt, um Hindernisse zu überwinden.


2. Erzähle tolle und authentische Geschichten

Es mag banal erscheinen, aber die Art und Weise, wie Sie ihre Arbeit und die Geschichte dahinter außerhalb ihrer Organisation präsentieren, ist das wichtigste Element im Fundraising und macht Ihren Erfolg aus. Der Kern Ihrer Geschichte sollte Ihre Vision für eine bessere Welt sein, und wie Sie diese Hindernisse angehen. Es wird ein Superheld präsentiert, jedoch ist Ihr Gegner vielleicht kein Bösewicht sondern eine Reihe von Umständen (oder eine Reihe von Bösewichten!).
Um die Geschichtserzählung ihrer Organisation zu verbessern, können Sie sich von Journalisten und Reportern und großen Unternehmen inspirieren lassen. Aber anstatt Nachrichten zu vermitteln oder Produkte zu verkaufen, werben Sie für Ihre Arbeit und die damit verbundene Auswirkung auf die Gemeinschaft, die Sie unterstützen. Sobald Ihr Geschichte verfügbar ist, können Sie damit beginnen sie mit Ihren Unterstützern und potenziellen Spendern zu teilen. Und was ist der effizienteste Weg, um es zu teilen? Man sagt: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ – und in den meisten Fällen ist es wahr, vor allem, wenn Sie eine unmittelbare emotionale Verbindung schaffen wollen. Mit einem hochwertigen Bild (oder Video) können Sie in wenigen Sekunden eine große Menge an Informationen präsentieren und es ist viel wahrscheinlicher, dass Ihr Publikum Sie damit wahrnimmt.


Elderly Bushman tells stories around a campfire.  Namibia, 2010. © Stefano Levi

„Ohne Geschichten könnten Spender niemals wissen was Gemeinnützige Organisationen in der Welt tun. Jede starke Geschichte schlägt eine Brücke zwischen Ihrer Organisation und Ihre Spender.“

Stefano Levi, Filmemacher und Fotograf. Gründer von Charicomm

3. Lerne aus dem Marketing

Wir haben bereits festgestellt, dass Sie zwar kein Produkt verkaufen, aber auf einer Weise Ihre Vision. Und genau wie kommerzielle Werbetreibende, müssen sie Ihre „Zielgruppe“ (Ihre potenziellen Spender) zum „Kaufen“ (oder Spenden) überzeugen. Wichtig sind dabei Ihre Visionen und Motivationen, die auf Ihre Organisation und Ihre Arbeit zugeschnitten sind. Fassen Sie dann diese in ein paar Sätzen zusammen. Der sogenannte Elevator Pitch (Kurzpräsentation) ist nicht nur wichtig, um Aufmerksamkeit zu erzeugen und die potentiellen Spender zu erreichen, sondern auch, um die Identität Ihrer Organisation zu definieren und sich abzuheben von ähnlichen vergleichbaren Organisationen. Der beste Weg, um jemanden zu überzeugen, ist zu verstehen, was ihm zum spenden motiviert und welche Ergebnisse dieser dank Ihres Beitrags erwarten kann.

Den Vorteil, den sie im Vergleich zu einem kommerziellen Geschäft haben ist, dass Ihre potenziellen Spender wahrscheinlich Ihnen ähneln. Immerhin versuchen sie beide einen Einfluss zu nehmen und teilen die Leidenschaft zur Arbeit, die sie ausüben. Diese Leidenschaft resultiert wahrscheinlich aus ähnlichen Erfahrungen. Damit sie am Besten verstehen können wie ihre Spender „ticken“, ist es wichtig zu reflektieren, was Ihre Mitarbeiter und Freiwilligen antreibt, für Sie zu arbeiten. Sie werden dann feststellen, dass sie alle etwas gemeinsam haben. Verwenden Sie diese gemeinsame Grundlage, um sich mit ihren potenziellen Spendern zu verbinden. Verwenden sie dabei auch die daraus entstanden Unterschiede, um die verschiedenen Standpunkte besser zu verstehen.


4. Finde einen Partner ....oder zwei

Ein großer Unterschied zwischen einer Wohltätigkeitsorganisation und einem Unternehmen ist es, dass die Organisationen ähnlich wie Sie sind und damit als Verbündete statt Konkurrent zu sehen ist. Versuchen Sie, einige gleichgesinnte Organisationen zu identifizieren und sich mit diesen in Ihren Fundraisingbemühungen zu verbinden. Eine Partnerschaft würde jeder Organisation helfen, mehr Gelder mit weniger Aufwand zu generieren, aus den Erfahrungen des anderen zu lernen und die Aufmerksamkeit unter den Unterstützern und Spendern Ihrer Partner zu gewinnen. Betrachten Sie auch die Zusammenarbeit mit kommerziellen Unternehmen. Corporate Social Responsibility (CSR) wird immer wichtiger für gewinnorientierte Unternehmen und diese können Schwierigkeiten haben zu entscheiden, welche Sache sie unterstützen möchten. Sein Sie also nicht zurückhaltend dabei, sich in den Vordergrund zu stellen.


5. Erstelle ein Netzwerk an Freiwilligen

Nicht jeder kann es sich leisten, regelmäßig Geld zu spenden, aber fast jeder hat ein wenig Zeit zur Verfügung und einige Fähigkeiten, die Sie eventuell nicht haben. Versuchen sie ein Netzwerk von Menschen mit einem gemeinsamen Interesse für Ihre Sache zu schaffen. Erstellen Sie für sich dabei eine einfache Möglichkeit mit diesen zu kommunizieren; zum Beispiel mit einem freiwilligen Community Manager. Geben Sie dabei klare Richtlinien vor, was von ihnen erwartet wird und wie sie Ihre Organisation verbal vertreten können. Teilen Sie mit, was sie am meisten brauchen. Weitere Spenden? Eine neue Website? Hilfe beim Umzug in eine neue Bürofläche? Oder einfach nur einige Ideen, wie man effektiver arbeitet. Freiwillige zu haben, ist eine tolle Möglichkeit, um ein Bewusstsein für Ihre Sache zu schaffen. Belohnen Sie diese, während Sie gleichzeitig dabei Ihre Betriebskosten senken.


6. Verwende Technologie

Was ist das Erste was sie tun, wenn sie nach Informationen suchen? Das ist richtig, sie googeln es. Menschen, die nach Wohltätigkeiten suchen, um zu spenden, sind nicht anders. AdWords ist die Art der Werbung, die sie auf der Google-Suchergebnisseite sehen. Diese Anzeigen geben Ihrer Seite optimale Sichtbarkeit. Unternehmen müssen für diesen Service bezahlen, aber Wohltätigkeitsorganisationen können sich für Google Ad Grants bewerben, die jeden Monat kostenlos 10.000 € zur Verfügung stellen. Mit diesem Service können Sie die relevantesten Stichworte, die im Zusammenhang mit Ihrer Arbeit stehen, identifizieren. Stellen Sie jedoch bei der Eingabe dieser Begriffe sicher, dass ihre Website als Erstes erscheint. Dazu haben wir einen Ratgeber geschrieben.


7. Beschäftige dich mit Social Media

Google Ad Grants ist aber nicht der einzige Weg, um potenzielle Spender zu erreichen. Social Media ist ein effektiver Weg, um Ihre Arbeit zu teilen und Ihre Unterstützer auf dem Laufen zu halten. Wussten Sie, dass sie Fundraisingkampagnen auf Facebook starten können, in denen Unterstützer direkt spenden können? Dabei ist es möglich allen Beiträgen eine Spendenschaltfläche hinzufügen, um den Facebook-Usern eine Spende zu ermögliche, ohne die Facebook-Seite verlassen zu müssen. Facebook leitet das Geld dann an Sie weiter.


8. Organisiere eine Fundraisingveranstaltung

Die ersten Dinge, die in der Regel in den Sinn kommen, wenn man über „Fundraisingveranstaltungen“ nachdenkt, sind teure Abendessen. Aber es gibt viele weniger hochkarätige Möglichkeiten, Spender zu rekrutieren und Geld zu sammeln. Eine Alternative ist es Ihre Mitarbeiter und Freiwilligen zu ermutigen, eine Veranstaltung in ihren Gemeinden und nach ihren Fähigkeiten zu organisieren. Angefangen vom Kuchenverkauf bis zu einer Gala wäre vieles möglich. Oder Sie können auch selbst Veranstalter sein. Beispielsweise, indem Sie Ihre Arbeit präsentieren, einen Dokumentarfilm zeigen, Redner einladen und interessierte Personen erreiche, die gegen eine kleine Spende an diesen Veranstaltungen teilnehmen können. Social Media ist ein Tool, das Ihnen dabei helfen kann Fundraisingveranstaltungen online zu organisieren. Sie können auch Feiertage wie Weihnachten oder das Jubiläum Ihrer Organisation nutzen, um Ihre Arbeit zu fördern und Spenden zu steigern. Crowdfunding ist eine weitere Methode, um Onlinespenden zu generieren. Es gibt viele Websites, die speziell für sie konzipiert sind und schnell und einfach aufzusetzen sind wie zN. Betterplace.orgCrowdrise, GoFundMe, Fundly, Classy, und Razoo.


9. Werde gesehen und gehört

Wir haben bereits erwähnt, wie wichtig es ist, eine Geschichte zu erzählen und sie zu verbreiten. Aber wie können Sie das tun? Social Media ist sicherlich wirksam. Sie könnten eine Kombination von Anzeigen und wertvollen Inhalten verwenden, um die Anzahl Ihrer Anhänger zu erhöhen. E-Mail-Marketing ist ein weiteres Werkzeug. Wenn Sie Menschen anregen, sich für Ihren Newsletter anzumelden, haben Sie regelmäßig Kontakt per Email und können Sie damit an Ihre Arbeit erinnern und wie wertvoll die Unterstützung jeden Einzelnen für Sie ist. Vergessen Sie dabei aber bitte nicht, auch persönlich mit möglichen Unterstützern zu sprechen. Machen Sie Veranstaltung in Ihrer Nähe aus, auf den Sie Ihre Arbeit präsentieren und sich mit potenziellen Unterstützern in Verbindung setzen können. Dadurch können Sie auch Freiwillige für sich gewinnen, die ihre Zeit oder Fähigkeiten für Ihr Projekt einsetzen möchten, zB. bei der Organisation von Fundraisingveranstaltung (offline/online), Erstellung von Fotos, Produktion von Inhalten oder Übersetzungen für die Website, Angebot zur Nutzung eines kostenlosen Veranstaltungsraums.


10. Werde persönlich

Es wird leicht vergessen, dass Menschen ansprechen werden und nicht nur Zahlen. Stellen Sie sicher, dass Sie die Bemühungen Ihrer Unterstützer anerkennen und mit ihrer Erlaubnis ihre inspirierenden Geschichten teilen. Für potenzielle Spender ist es viel einfacher sich auf eine Person zu beziehen, anstatt auf eine allgemeine Sache, da Ihre Gefühle und Motiven, die Sie und Ihre Mitarbeiter antreiben wahrscheinlich die gleichen sind, wie die derer Sie anfeuern. Eventuell wissen sie es noch nicht. Teilen Sie Teamgeschichten und Erfahrungen. Teilen Sie die Erfolgserlebnisse und belohnen Sie mit aufrichtigen und persönlichen Botschaften oder einfachen Geschenken. Eine handschriftliche Notiz kann sehr weitreichend sein!


Pro-Tipp: Kenne deine Grenzen und gehe über sie hinaus

Vielleicht fühlen Sie sich ein wenig überlastet? Es ist in Ordnung – die Welt zu retten ist harte Arbeit. Und es ist auch keine Einbahnstraße. Entlang des Weges gibt es Hindernisse und Umwege. Manchmal müssen Sie vielleicht einen Schritt zurückgehen und darüber nachdenken, was sie tun, wie es weiter geht, und sogar die Erwägung einer helfende Hand einzustellen. Unsere Mission bei Charicomm ist es, Wohltätigkeitsorganisationen und CSR-Firmen zu helfen, einen größeren Einfluss in der Welt zu erreichen. Unsere einzigartige Operation kombiniert die Stärken eines Unternehmensberatungsunternehmens, einer Werbeagentur und einer Medienproduktionsfirma. Jeder bei Charicomm hat ein authentisches Interesse daran, einen Unterschied in der Welt zu machen und mit voller Transparenz und Integrität zu handeln. Genau wie Sie. Wenn Sie daran interessiert sind, mehr darüber zu erfahren, was wir anbieten, besuchen Sie unsere Website oder schicken Sie uns eine Nachricht.


Fundraising Anfrage

Your Name:* (required)
Your Organization:
Your Email:*
Your Message:*
Your Humanity:*


Oder rufen Sie uns an:
Mon-Fri von 9:00 bis 17:00 Uhr
+49 (40) 572-41418